Akupunktur

Die Akupunktur wurde vor ca. 3.000 Jahren vor Christus entdeckt und ist eine Behand-lungsmethode innerhalb der TCM mit einem breiten Wirkungsbereich.

Die Akupunktur geht von der Lebensenergie des Körpers (Qi) aus, die auf definierten Leitbahnen bzw. Meridianen zirkuliert und einen steuernden Einfluss auf alle Körper-funktionen hat. Ein gestörter Energie- bzw. Qifluss wird für Erkrankungen verantwortlich gemacht.

Die Therapie besteht darin, dass äußerst dünne Stahlnadeln (Durchmesser 0,2 mm) an fest definierten Körperstellen, den sogenannten Akupunkturpunkten, zu platzieren, um dadurch die Störung im Fluss des Qi zu beheben.

Wirkungskreis (Indikationen) der 5-Elemente Akupunktur:

  • Schmerztherapie: Kopfschmerzen, Migräne, jeglicher Körperschmerz (Arme,
    Beine, Hüfte, Hals-, Brust- , Lendenwirbelensäulensyndrom)
  • Bewegungsapparat: Bandscheibenprolaps. ISG-Blockade, Ischias, Knie
  • Hautkrankheiten, Allergien, Trauer
  • Atemwegserkrankungen: Asthma, Bronchitis, Immunsystemstärkung
  • Erschöfpungszustände, Schlaflosigkeit, Prüfungsangst
  • Schwangerschaftsübelkeit, Geburtsvorbereitung
  • und vieles mehr...